Initiative Oespeler Flagge

  •  Initiator: Bürger-Schützen-Verein Oespel-Kley von 1851 e.V.
  •  Urheber: Roy Jasper


650 Jahre besteht mittlerweile das Wappen „Oespeler Schragen“, das Wappenschild des Edelknappen Gobele de Tospele, erstmals urkundlich erwähnt 1357 und in der deutschen Wappenrolle eingetragen. Da ist es an der Zeit, dass Oespel eine eigene, offizielle Flagge bekommt. Eine Flagge mit der sich Oespel identifizieren kann, mit der sich Oespel künftig einheitlich darstellen kann und die das Wesen, die Kultur und die Historie Oespels widerspiegelt.

Flaggenbeschreibung
Zentraler Punkt ist der „Oespeler Schragen“ mit seinen gekreuzten silbernen Heugabeln und den beiden Sporenrädern auf rot-weiß-rotem Schild. Der Hintergrund ist 3-fach horizontal geteilt in den Farben grün, gold und schwarz.

Flaggenbedeutung
Diese Farbgebung begründet sich historisch aus den drei prägnantesten Elementen Oespeler Geschichte: Grün für den Dorneywald, seit frühester Zeit das geografisch-visuelle Dach und Naherholungszone Oespels, gold für die Getreidefelder und Baue